Maultaschengedicht

Die Maultasche – ein Gedicht

Hackfloisch, Zwiebla, Peitschaschdegga,

Wassergwoichde Dobbelwegga,

Peterleng, Schbinat ond Brät,

Älles durch da Fleischwolf dräht,

Oier drieber, Salz ond Pfeffer,

Geit a Doigle, geit en Dreffer,

Grad für d’Nudelböda g’richt;

Und scho kriagt dui Sach a Gsicht!

Drufgschmiert, zuadeckt, doilt ond gschnitta.

Net lang gfackelt en dr Hütta,

Nei end Briah ond ufkocht gschwend!

Selber schuld, wer’s Maul verbrennt!

 

Frei nach Heinz Eugen Schramm (Schwäbischer Mundartdichter)

 

 

 

 

Besuchen Sie uns